Mitgliederversammlung des Bauernverbandes Allgäu – Oberschwaben



News

Mitgliederversammlung des Bauernverbandes Allgäu – Oberschwaben

Am 16. November 2018 fand die diesjährige Mitgliederversammlung des Bauernverbandes Allgäu – Oberschwaben im Neyer Forum statt.

Bad Waldsee - Verbandsvorsitzender Waldemar Westermayer MdB a.D. freute sich, bei der wegen der Verarabschiedung des langjährigen Geschäftsführers Dr. Xaver Kempter vorgezogenen Mitgliederversammlung des Bauernverbandes Allgäu-Oberschwaben im Neyer -Forum in Mennisweiler zahlreiche Gäste aus Politik, von Behörden und Wirtschaft begrüßen zu können. Bild: Der Vorstand des Bauernverbandes Allgäu-Oberschwaben bei der Übergabe des Abschiedsgeschenkes für Geschäftsführer Dr. Xaver Kempter: v.l. Thomas Hagmann, Waldemar Westermayer, Wilhelm Heine, Dr. Xaver Kempter und Roswitha Geyer-Fässler

Nach der Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung zu der Versammlung ging Westermayer in seinem Jahresbericht auf die wichtigsten Themen ein, die den Verband in diesem Jahr beschäftigt haben und in Zukunft noch beschäftigen werden.


Die extreme Trockenheit des vergangenen Halben Jahres habe auch viele Bauern inim Süden an ihre Grenzen gebracht, wer noch Anträge auf Hilfe stellen wolle, könne dies noch bis 30.11. Tun, wenn er glaube, die sieben Punkte zu erfüllen. „Das Geld dafür ist da.“ Er ging auch auf die Auswirkungen des Brexit auf die hiesige Landwirtschaft ein: „Es werden dadurch 14 Milliarden weniger in die Kasse der EU gespült werden.“ Auch die Düngeverordnung werde den Verband in den nächsten Jahren weiterbeschäftigen. „Wir brauchen Lösungen, die durchführbar sind.“ Er forderte für die Landwirtschaft in Deutschland weniger Auflagen, weil diese einen Wettbewerbsnachteil darstellten. 

Weiterlesen